Logo Damian Werner
  • Rückruf
    • Rückruf-Service
      Wählen Sie Ihren Ansprechpartner und geben Ihre Daten ein. Der zuständige Mitarbeiter wird Sie schnellstmöglich zurückrufen.
      * Pflichtfelder

  • Weiterempfehlen
    • Weiterempfehlung
      Geben Sie einfach Ihren eigenen Namen und die E-Mail-Adresse Ihres/Ihrer Bekannten an, um diese Seite weiterzuempfehlen.
      * Pflichtfelder

11.12.2018

Mission Titelverteidigung erfolgreich

Mission Titelverteidigung erfolgreich

Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 10

Mit Julius Weinbörner kommt der Deutsche Meister im Trockenbau auch im Jahr 2018 von DAMIAN WERNER

Julius Weinbörner (20) aus Hosenfeld ist neuer Deutschen Meister der Trockenbaumonteure. Er konnte sich gegen 12 weitere Kandidaten aus ganz Deutschland durchsetzen und den Titel auch in diesem Jahr nach zum Kalbacher Unternehmen DAMIAN WERNER holen.

Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 1 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 5 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 11 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 3 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 4 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 6 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 7 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 8 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 2 Julius Weinbörner - Deutscher Meister im Trockenbau 2018 9

Nach seinem erfolgreichen Abitur an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Fulda beginnt Julius Weinbörner im August 2016 seine verkürzte, 2-jährige Ausbildung zum Trockenbaumonteur bei der DAMIAN WERNER GmbH. Die Berufsschule im staatlich berufsbildenden Schulzentrum in Jena-Göschwitz absolviert er mit einem hervorragenden Notendurchschnitt von 1,3.

Nach Abschluss seiner Ausbildung im vergangenen Juni, wird er vom Ausbildungszentrum der Bauindustrie zur 7. Deutschen Nachwuchsmeisterschaft der Trockenbaumonteure am 22. und 23. November 2018 in Hamm eingeladen. Auch in diesem Jahr ist damit unter den besten Trockenbaumonteuren ein Vertreter der DAMIAN WERNER GmbH dabei.

Die Teilnehmer hatten 6 Stunden Zeit um eine Wandecke mit geneigten Endungen und einem Deckenkörper mit einer Lochgipsdecke zu fertigen. Nach einem anstrengenden Tag in der Trockenbauhalle wurden die anspruchsvollen Werkstücke durch eine fachkompetente Jury bewertet und so der neue Deutsche Nachwuchsmeister der Trockenbaumonteure gekürt. „Ich habe mich geärgert, dass ich nicht ganz mit dem Spachteln fertig geworden bin, daher war ich unsicher, ob es für einen der vorderen Plätze reicht.“, so Weinbörner, dessen Konstruktion die Jury letztlich dennoch überzeugen konnte.

Nach Dietrich Wanner (Sieger im Jahr 2017) ist Julius Weinbörner nun die zweite Nachwuchskraft von DAMIAN WERNER, die sich mit dem Titel „Deutscher Meister der Trockenbaumonteure“ schmücken darf.

„Wir freuen uns, mit Julius Weinbörner einen solch qualifizierten und engagierten Auszubildenden im Unternehmen zu haben.“, sagt Lucas Müller, Personalleiter der WERNER-Gruppe, der außerdem Weinbörners weiteren Karriereweg aufzeigt: „Seit Oktober 2018 absolviert Julius Weinbörner ein Duales Studium in der DAMIAN WERNER GmbH im Studiengang Bauwesen/ Projektmanagement in Kooperation mit der DHBW Mosbach. Dabei wünschen wir ihm weiterhin viel Erfolg.“

Der Geschäftsführer Christoph Werner zeigte sich ebenfalls stolz auf den Nachwuchs im Hause DAMIAN WERNER. In einer Feierstunde überreichte er dem neuen Deutschen Meister einen hauseigenen Pokal und einen prall gefüllten Präsentkorb. Ebenso ließ es sich Frau Leipold von der Kreishandwerkerschaft Fulda nicht nehmen, persönlich ihre Glückwünsche und ein Präsent zu überbringen. Anschließend hatten die Kolleginnen und Kollegen bei Grillwürstchen und Getränken die Möglichkeit, mit dem Deutschen Meister der Trockenbaumonteure anzustoßen.

Mittlerweile ist bei Weinbörner aber wieder der Alltag eingekehrt und er besucht im Rahmen seines Dualen Studium seit Anfang Dezember die Duale Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach. Es sind die ersten Vorlesungen auf seinem Weg zum „Bachelor of Engineering“. Und wie wir ihn kennen – wird er auch diese Ausbildung erfolgreich zum Abschluss bringen.